Tag 3… Von “Osteopathie” zu “Osteo-Bewusstheit” zu “Buddha-bones”… und JETZT ~ “Buddha Bones” gesehen vom “Buddha Eye”

Hallo Ihr Lieben,
Hier kommt Tag 3…. jeden Tag ein Geschenk!
Es ist wunderbar hier in den Bergen der Anden zu leben…. Anasha und ich sind gerade unter einem so strahlenden Vollmond spazieren gegangen, wie ich ihn noch nie gesehen oder gespürt habe. So eine Klarheit und Helligkeit… so magnetisch und so feminin! Während ich dies schreibe und an Euch denke, strömt das Mondlicht durch ein Dachfenster in unser Wohnzimmer. Ich liebe unser neues Heim und die Gärten so sehr, dass ich es kaum beschreiben kann. Wir leben an einem sehr lebendigen kleinen Fluss, in einem bezaubernden Tal, hochgeschätzt von den Inkas. Vilcabamba ist bekannt als „das Tal der Hundertjährigen“ wegen der großen Anzahl der Bewohner, die über Hundert sind… und wegen der reinen Luft, des guten Wassers und Bodens und des ganzjährig milden Klimas. Ich nenne es „das heilige Tal der Meditation“, denn so fühle ich mich hier… ich liebe die Stille und die niedrige Dichte. Es gibt hier sehr wenig Ablenkung und nicht viele Menschen. Unser Haus ist schlicht und gut gebaut, mit einer umlaufenden Veranda, die wir sehr lieben. Es gibt einen Raum, den wir für „ARUN Berührungsmeditation“ eingerichtet haben und der von Hügeln und Grün umgeben ist. Ich teile hier mehr „Berührungsmeditationen“ als jemals, seit der Zeit, da ich bei Osho gelebt habe und die Menschen hier sind wirklich dankbar für den Raum. Der vorige Besitzer hat einen schönen tropischen Garten angelegt mit Hunderten von Bananenstauden, Papaya- und Mangobäumen, Feigen, Maulbeeren, Guaven, Äpfel, Orangen, Zitronen… und einen schönen organischen Gemüsegarten. Wir haben noch Bäume dazu gepflanzt und gestern ist unser riesiges „Gewächshaus“ fertig geworden, in dem wir spezielles Gemüse anpflanzen wollen. Jeden Tag pflückt Anasha frisches Grün und Karotten und Gurken und Kräuter für unsere frischen Gemüsesäfte… was für ein göttlicher Segen! Wenn wir unseren täglichen Green Smoothie trinken, enthält er frischen Krauskohl, azuelgas (?) und anderes Grün, das direkt aus unserem Garten kommt oder aus dem des Nachbarn… und die Bananen sind direkt von unseren Stauden… So fühlen wir wirklich die „Lebensenergie“ der Sonne und der Mineralien der Erde bei jedem Schluck.
BESONDERE ANKÜNDIGUNG! Anasha und ich freuen uns so darauf  hier Freunde willkommen zu heißen zu unserer ersten “Advanced ARUN Conscious Touch Erfahrung mit einer Schamanischen Schwingung“ vom 14. bis 29. August, hier im heiligen Tal von Vilcabamba. Wenn Ihr interessiert seid, lasst es uns wissen.
 
Der Vollmond heute erinnert mich daran, wie ich Osho zum ersten Mal sah, im Juli 1976 am Guru Purnima Tag… d.h. „Vollmond des Guru“ auf Sanskrit. Er war bekannt als Bhagwan Shree Rajneesh – „Der Herr des Vollmonds“. Ich fühle mich so gesegnet in diesem Leben, dass ich 14 Jahre lang mit Osho gelebt habe, tausende seiner geliebten Freunde treffen und berühren konnte – das Geschenk eingeschlossen, 26 Jahre mit Anasha zu sein. Und Osho auf seiner Veranda in Indien über 150 mal berührt zu haben… 9 mal davon bei Vollmond und es war immer ein „erleuchtendes Geschenk“ eine „Berührungsmeditation“ mit Osho zu teilen.
Jedes Mal, wenn wir einen Knochen im „menschlichen Energiefeld“ mit Bewusstheit bewegen, können wir eine innere Berührung wahrnehmen. Jede Dehnung oder Komprimierung, jedes Beugen oder Drehen unserer Gelenke, jeder Schritt, jeder Atemzug, der durch unsre Zellen fließt kann eine „bewusste innere Berührung“ werden. Conscious Touch ist eine unsichtbare Qualität von Liebe und Bewusstheit, die sich ereignet, wenn wir total präsent im gegenwärtigen Moment sind… mit offenen, wachen Sinnen… ohne zu vergleichen.. ohne Erwartungen. Einfach nur „sein“ mit dem, was ist.
„Nach innen schauen“ auf spürige und entspannte Art ist der Schlüssel, um „Buddha Bones“ zu erleben. Und fortwährend „da zu sein“, während wir nach innen schauen, wird helfen, das zu entwickeln, was wir „Buddha Auge“ nennen. Diese Art zu sehen hängt von vielen Dingen ab. Einer der Schlüssel um Euer eigenes „Buddha Auge“ zu entwickeln, ist Verzeihen… ich weiß nicht, wie es gehen sollte, ohne dies zuerst zu erfahren. Ein anderer Hauptschlüssel ist die Qualität von „nicht-wissen“. Wenn Du meinst, dass Du schon weißt, kannst Du nicht sehen oder fühlen, was im gegenwärtigen Augenblick geschieht. Osho hat oft gesagt, das „Nicht-Wissen, der intimste Weg“ ist um mit der Existenz zu sein. „Nicht-wissen“ ist eine verwandelnde Unschuld, die uns dem Geheimnis des Lebens gegenüber öffnet. Wenn Du lernst, Yoga zu praktizieren oder zu meditieren mit wachen Sinnen, offenem Herzen, ohne Angst und ohne Erwartungen… im Geist von „nicht-wissen“, dann beginnst Du das zu entwickeln, was wir „Buddha Auge“ nennen. Es ist eine innere und äußere Sicht, voller Liebe und Bewusstheit.
Es gibt noch viel, was man hier sagen und erfahren kann… wenn Dein ganzes Skelett gefühlt, gesehen und bewegt werden kann, in einer Weise, die Synergie besitzt, Anmut und Präsenz, dann beginnst Du wertzuschätzen, was bei „Buddha Bones“ impliziert ist. Es ist ein Moment für Moment Erfahren der „lebendigen organischen Einheit“ von Körper und Bewusstsein. Und wenn wir lernen, unsere Gedanken und Gefühle auf einer peinlich genauen und wahrhaftigen Ebene zu beobachten, ohne jegliche vorgefertigte Glaubenssätze oder Illusionen, dann beginnen wir mit dem „Buddha Auge“ zu sehen. Osho sagt, dass Liebe, Leben und Lachen der Duft dieser Bewusstheit sind.
Um tiefer in das Verständnis all dessen zu dringen, in direktem Bezug zu ARUN Conscious Touch und wie diese Vision und dieses Verständnis aufgenommen wurde, lest bitte den folgenden Link: Day # 13 of “A.O.Y. 21 Day Immersion”… from “Osteopathy” to “Osteo-awareness” to “Buddha-bones”
 
Ich hoffe Ihr alle fühlt die Sonne und den Mond in Eurem vibrierenden elektromagnetischen Energiefeld! Es ist ein Vergnügen mit Euch zu teilen und Verbindung aufzunehmen. Wir sind gesegnet, dass wir diese innere und äußere Reise gemeinsam tun. Ich wünsche Euch alles Beste.
Lächeln und Liebe
Anubuddha

1 thought on “Tag 3… Von “Osteopathie” zu “Osteo-Bewusstheit” zu “Buddha-bones”… und JETZT ~ “Buddha Bones” gesehen vom “Buddha Eye”

  1. André Siegrist Reply

    13. Juni 2018

    Liebe Anasha und Anubuddha,
    ich danke Euch für die bereichernde, meditative Zeit und die vielen Impulse in Chieming, Jonathan. Ich fühle mich gesegnet.

    Mich interessiert so eine meditative Zeit “Advanced ARUN Conscious Touch Erfahrung mit einer Schamanischen Schwingung“ im heiligen Tal von Vilcabamba”
    Bitte informiert mich, falls Ihr wieder so eine Zeit plant und Ihr Euch vorstellen könnt, wenn ich mit Sein darf.

    Von Herz zu Herz
    André

    Dear Anasha and Anubuddha,
    I thank you for the enriching, meditative time and the many impulses in Chieming, Jonathan. I feel blessed.

    I’m interested in a meditative time “Advanced ARUN Conscious Touch experience with a shamanic vibration” in the Sacred Valley of Vilcabamba ”
    Please inform me, if you are planning such a time again and you can imagine, if I am allowed to be with.

    From heart to heart
    André

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *